Mit Pelletpressen im Eigenheim Geld sparen

Heutzutage versucht man, mit verschiedenen Tipps und Tricks, Geld zu sparen. Man spart Wasser, Strom und andere Energien, die dann die Kosten erniedrigen sollen. Es kommt also immer darauf an, dass man selber etwas macht, um sich selbe das Leben zu erleichtern. Eine der besten Varianten, wie man Geld sparen kann ist eine Pelletpresse. Wieso gerade sie? Die Pelletpresse ist unter den Menschen nicht so bekannt, denn meistens wird sie in den großen Industrien für die Herstellung von Pellets benutzt. Weiterhin scheint sie auf den ersten Blick zu teuer zu sein, doch wenn man alles detailliert erforscht, bekommt man am Ende doch viele Gründe, wieso sich eine Pelletpresse im Eigenheim lohnt.

 

Pelletpresse als eine Sparweise

 

Die erste Sache, die man wissen muss, ist, wozu eine Pelletpresse dient. Diese ist dazu da, um Pellets herzustellen. Pellets werden dann für die Heizung benutzt, sodass man am Ende einen einfachen Kreis bildet. Da die Pellets aus Holz bestehen, kann die Pelletheizung die ganze Saison dadurch betrieben werden. Deshalb ist eine Pelletpresse so eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Man kann sie sowohl gebraucht als auch neue kaufen bei pelletpresse.org, wobei man achten muss, dass die gebrauchte noch immer in einem guten Zustand ist. Nur so kann sie auch benutzt werden. Weiterhin muss man für eine Pelletpresse genügend Platz haben. Ein ganzer Raum im Keller oder eine Gartenhütte nur für die Pelletpresse geeignet, sind mögliche Räume, in denen man diese Maschine aufbewahren kann. Die Räume müssen sehr groß sein, denn neben der Pelletpresse müssen dort auch noch Rohmaterialien stehen, die in die Pelletpresse gehören. Deshalb ist es am besten, einen Raum nur für die Presse zu haben. Weiterhin muss man eine Quelle für das Rohmaterial haben. Bei denjenigen, de sich mit Hobby Heimwerken befassen, ist das kein Problem. Sie können dann einfach das restliche Material sammeln, das vom Bearbeiten der Hölzer übrig geblieben ist, und es dann trocknen. Das getrocknete Material kann als Rohmaterial dienen. Für diejenigen, die keine Werkstatt besitzen, kann die Quelle überall sein. Nachdem man also das benötigte Material gesammelt hat, geht es mit dem Prozess lose. Er erfolgt in wenigen Schritten:

  1. man wirft das Rohmaterial in die Presse ein,
  2. wählt die gewünschte Größe
  3. gibt Klebstoff hinzu, falls es nötig ist
  4. macht die Maschine an
  5. wartet, bis die Pellets fertig sind.

Die Pellets werden dann für die eigene Heizung benutzt. Das heißt, dass man kein zusätzliches Geld mehr für Briketts oder Pellets ausgeben muss, da man sie jetzt selber herstellen kann. Auch wenn man Tiere zuhause hat, kann man mit der Presse auch Futterpellets herstellen. Somit bekommt man mit einer Presse sogar zwei Möglichkeiten, wie man Geld ohne großen Aufwand sparen kann.